Pflegeimmobilie Sandersdorf Brehna - Exposé

In Brehna entsteht eine Pflegeimmobilie mit kleine, familiären Einheiten, die eine perfekte soziale Anbindung ermöglichen.

In Brehna will Frau Janina Vogt als Franchisenehmerin der HUMANAS® GmbH im 2. Quartal 2015 eine stationäre Einrichtung der Altenpflege eröffnen

Logo Humanas GruppeDie Idee dabei ist, dass der Franchisenehmer unter dem Dach der HUMANAS-Gruppe als selbstständiger Unternehmer ein Seniorenwohnzentrum betreibt. Alle notwendigen Qualitätsstandards, Buchhaltungssysteme, Qualitätsmanagementsysteme, Dokumentationssysteme und das notwendige Know-How stellt der Franchisegeber im Rahmen des Franchisevertrages zur Verfügung. In den ersten zwei Jahren wird auch die Heimleitung durch den Franchisegeber gestellt. Durch dieses System ist sichergestellt, dass das betreffende Seniorenwohnzentrum exakt mit den gleichen Vorgaben geführt wird wie die Zentren der HUMANAS-Gruppe.

Die ebenerdige Bauweise sichert eine barrierefreie Erschließung des gesamten Baukörpers. Jeder Bewohner hat durch eine Terrasse direkten Zugang zum Garten hat. Durch die Ebenerdigkeit bestehen für die

Bewohner keine technischen Barrieren (Fahrstuhl). Außerdem werden die Investitionskosten und Betriebskosten optimiert. Bei einer freien Finanzierung ist dies gleichbedeutend mit günstigeren Eigenanteilen für die Bewohner. Die achteckige Bauform ist sowohl für die Bewirtschaftung (kurze Wege) als auch für das Pflegekonzept (wohngruppenorientiert) optimal. Durch die Aufenthaltsbereiche in den Mitten entstehen großzügige halböffentliche Bereiche, die zu Zwangsbegegnungen der Bewohner führen und der Vereinsamung vorbeugen.

Generell werden die Wohngruppen durch die gewählte Bauform auf maximal 7 Personen begrenzt.

Die Planung geht vom Leitbild Wohnheim/Wohnhaus aus und versucht, Wohnbedürfnisse und Pflegeanforderungen zu verbinden. Der Umzug in ein Pflegeheim bedeutet für den Betroffenen grundsätzlich einen Autonomieverlust. Das ist auch eines der Hauptprobleme. Die Institutionalisierung und damit verbundene Hospitalisierung schwächt die Selbsthilfe. Eine Literaturdurchsicht zeigte, dass kleine Einrichtungen mehr Gestaltungsfreiheit ermöglichen. Hierdurch wird

den Bewohnern mehr Selbst- und Situationskontrolle ermöglicht und der Autonomieverlust abgeschwächt.

Kleinere Einrichtungen schaffen nachweislich einen höheren Grad an Zufriedenheit bei den Bewohnern. Sie haben die Möglichkeit, in der Nähe ihres bisherigen sozialen Umfeldes zu verbleiben. In der Literatur wird ausgeführt, dass die optimale Größe von Heimen nicht unter 20 und maximal bei 60 Betten liegt. Anstaltsmäßige Organisationsstrukturen sollten vermieden werden. Unsere Bauweise schafft die optimalenVoraussetzungen für die Umsetzung eines solchen Konzeptes.

Sandersdorf-Brehna – Bürgerorientiert in Top Lage

Innerhalb des Einzugsbereiches liegt das geplante Objekt sehr zentral im Ortsteil Brehna im Neubauwohngebiet Pestalozziring. Marktplatz und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig zu erreichen.

Die Stadt Sandersdorf-Brehna liegt in Sachsen-Anhalt im Herzen Deutschlands und blickt auf eine jahrhundertealte Geschichte zurück: Ersterwähnungen führen bis ins 11. Jahrhundert zurück. Sandersdorf selbst wurde 1373 erstmalig in einer Urkunde des Klosters Brehna erwähnt. Der Ortsteil Brehna gehört damit zu einem uralten Siedlungsgebiet. Bereits vor 7.500 Jahren haben sich die Menschen hier niedergelassen.

Mit einer hervorragend ausgebauten Infrastruktur sowie öffentlichen Einrichtungen, wie Schulen, Kindereinrichtungen, Geschäften und der Stadtverwaltung ist Sandersdorf-Brehna ein idealer Wohnort für seine Bürger und auch für Senioren viele Aktivitäten. Die Stadt bietet vielfältige Freizeit- und Sportmöglichkeiten, wie Chöre und Musikvereine, Bowling- und Kegelbahn, Gartenvereine, Zier- und Geflügelzuchtvereine, Heimat- und Geschichtsvereine.

Außerdem gibt es ein Strandbad, Freibäder, den Segelflugplatz, Sportstätten und Bibliotheken. Am Rand der Ortskerne entstehen neue Wohngebiete mit modernen Wohnungen.

Darüber hinaus warten einige Sehenswürdigkeiten darauf, entdeckt zu werden: Dazu zählen gut erhaltene, teilweise voll funktionstüchtige Windmühlen, Kirchen, historische Gebäude als auch zahlreiche Denkmäler. Die gute verkehrstechnische Lage nahe der Bundesautobahn 14 und direkt an der Bundesautobahn 9 im mitteldeutschen Drehkreuz Leipzig-Halle ermöglichen Ausflüge in die nähere Umgebung, wie z. B. die Dübener Heide, das Naturschutzgebiet Goitzsche sowie nach Halle, Leipzig und Dessau.

Durch die strategisch besonders gute Lage ist die Stadt für Ansiedlungen und Investitionen ein außerordentlich wichtiger und interessanter Wirtschaftsstandort.

Wer eine ruhige Wohnlage mit ländlichem Flair schätzt, gleichzeitig aber die Nähe zu seinem Arbeitsort sowie kulturellen und touristischen Zentren nicht missen möchte, der sollte sich Sandersdorf-Brehna anschauen.

AFA
Art des Objektes: Pflegeappartements
Baujahr: 2015
Besonderheiten: Franchisekonzept der HUMANAS-Gruppe


Wohneinheiten: 28 Betten in 18 Einheiten
Pachtvertrag: 25 Jahre (Mieterin wird die Franchise-Nehmerin)
Kaufpreise: min. 50.000.- €, max. 85.000.- €
Kaufpreise pro qm: ca. 1.500.- €/m² – 1.800.- €/m²
Kaufpreiszahlung: entsprechend MaBV in 4 Raten
Fertigstellung: frühestens 06/2015

Downloads
Expose Pflegeimmobilie S. Brehna