Denkmalimmobilie - Leipzig, Gohlis Carré - Exposé

In einem bestehenden Denkmal-Carré entstehen in Leipzig durch die Renovierung insgesamt 107 neue Wohneinheiten.

Die Wohneinheiten teilen sich auf in 24 Wohnungen im Erdgeschoss, 60 Wohnungen im Regelgeschoss, 11 Dachgeschoss- und 12 Maisonettewohnungen. Die geplante Sanierung soll zum einen den heutigen Komfortbedürfnissen, Raumprogrammen und Wohnwünschen gerecht werden, andererseits soll die bauhistorische Vergangenheit, die sich in aufwendigen und handwerklich anspruchsvollen Details manifestiert, erhalten und ablesbar bleiben.

Durch historisch und bautechnisch bedingte Gegebenheiten sowie die häufig sehr detaillierten Forderungen des Denkmalschutzes können trotz der hohen Ausstattungsstandards und der angestrebten Sanierungsqualität in Teilbereichen die heute geltenden Normen für Neubauten nicht immer erreicht werden. Vor Beginn der Sanierung des Gebäudes werden Mauerwerks-, Stahl- und Stahlbetonbauteile sowie Holzbauteile durch einen Sachverständigen auf Zustand, Tragfähigkeit und Schädlings und Pilzbefall untersucht. Darauf aufbauend wird eine entsprechende Sanierungsempfehlung erstellt, in der die erforderlichen Maßnahmen zur Sanierung der entsprechend befallenen bzw. geschädigten Bauteile beschrieben werden.
Zur zusätzlichen Sicherung der fachgerechten Ausführung dieser Leistungen wird der Sachverständige die gesamten Bautenschutz- und Schädlingsbefallsbeseitigungen baubegleitend prüfen und beratend überwachen.

Die bevorzugte Lage – nur 3 km vom Zentrum entfernt, zudem eine gute Anbindung an die Stadt durch den ÖPNV, eine gute verkehrsmäßige Erschließung nach allen Richtungen, mit leistungsfähigen Haupt- und Parallelstraßen – und die hohen infrastrukturellen Qualitäten, ergänzt durch zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte und Handwerksbetriebe, machen aus Gohlis eines der begehrenswertesten Stadtteile.

Die Besonderheit: Es erfolgt ein Baubegleitendes Controlling durch den TÜV Süd

TÜV Süd Logo

TÜV Süd Logo

  • umfangreiche Bauuntersuchungen (Fundament, Keller, Tragwerk)
  • laufendes Baucontrolling (ca. 16 Bautenstandsberichte = lückenlose Dokumentation der verbauten Qualität)
  • Bautenstandsfeststellung der Kaufpreisraten nach MaBV
  • rechtsgeschäftliche Abnahme Gemeinschaftseigentum (Standard)
  • rechtsgeschäftliche Abnahme Sondereigentum (gegen Aufpreis)
  • Energiepass für jede Wohnung nach erfolgter Fertigstellung

GOHLIS – DIE GRÜNE LUNGE LEIPZIGS

Der nördlich von der Innenstadt gelegene Stadtteil Gohlis ist heute einer der bekanntesten und schönsten Leipzigs. Sein Ruf als qualitätvoller, lebenswerter und exklusiver Wohnstandort eilt ihm weit voraus und ist bereits zum Image geworden. Doch Gohlis ist nicht erst in jüngster Zeit zu Ruhm gekommen – seine Geschichte weist auf eine abwechslungsreiche, mit der Entfaltung der Stadt Leipzig stark verwobene Vergangenheit hin. Das Rosental, 1318 zum ersten Mal erwähnt, ist das älteste Erholungsgebiet der Stadt und ist als “Haus-Grünanlage” von Gohlis, die in der Neuzeit fast in der Innenstadt lokalisiert ist, sehr prägend für die soziale und strukturelle Entwicklung des Stadtteils.

Die typische architektonisch klassifizierbare Drei-Teilung des Viertels in Gohlis-Süd, Gohlis -Mitte und Gohlis-Nord, wird durch eine ab 1860 immer dichter werdende Bebauung geschaffen. Trotzdem ist Gohlis niemals als Industriestandort bezeichenbar, da es in Konzeption und Bebauung nach wie vor ein reines Wohnviertel ist. Gohlis ist dicht bebaut – ein ruhiges Wohngebiet mit Wohnblöcken und teilweise Jugendstilbauten. Außerdem ist der Stadtteil geprägt von attraktiven Villen rund um die Menckestraße und Poetenweg, dem Schillerhaus und Gohliser Schlößchen.

Leipzig Markt Denkmalimmobilien

Leipzig als traditioneller Messe- und Universitätsstandort hat eine klare Signalwirkung in Sachen Wertschöpfung. Ein schier unerschöpfliches Potential an klassischen Immobilien und denkmalgeschützten Objekten verleiht der Stadt unverwechselbares Flair und besondere Lebensqualität.

Die Feri Rating & Research GmbH bewertet die Wirtschaftskraft der Stadt für die kommenden 10 Jahre mit „B+“. Das bedeutet, die Stadt hat ein überdurchschnittliches Investitionspotential bzw. ein unterdurchschnittliches Investitionsrisiko.

Wirtschaftsstandort Leipzig

Leipzig ist einer der herausragenden deutschen Wirtschaftsstandorte und bildet den Kern der Wirtschaftsregion Mitteldeutschland. Als zweitgrößter Wirtschaftsraum nach Berlin dokumentiert Leipzig eindrucksvoll den Aufschwung Ost. Insbesondere die hervorragende Verkehrsanbindung an alle nationalen und internationalen Netze, die dichte Besiedlung, die gut ausgebildeten und motivierten Fachkräfte und die geistigkulturelle Vielfalt werden von Experten als wesentliche Standortvorteile Leipzigs genannt.

AFA
Denkmal-AfA: ca. 70%
Baujahr:1934
Besonderheit 1: Der TÜV Süd begleitet die Bauphase
Besonderheit 2: KfW- Darlehen i.H.v. 710.- €/m² bzw. max. 75.000.- je Wohnung möglich


Lage: Leipzig Gohlis
Wohneinheiten: 107
Wohnungsgrößen: 43 m² – 125 m²
Kaufpreise: 129.975.- € – 372.700.- €
Kaufpreise pro qm: 2.990.- €/m²
Mögl. Mieteinnahme pro qm: 6,30 € pro m²
Art der Miete: Mietpool
Fertigstellung:geplant 11/2016

Downloads
Expose

 

Vorteile Kapitalanalge

  • Hohe Denkmalsonderabschreibung ca. 70%
  • Denkmalimmobilie – Leipzig
  • Objekt in GOHLIS, einer der begehrtesten Lagen in Leipzig
  • Neue Aufzugsanlagen, große Balkone und Loggien mit Blick in den parkähnlich gestalteten Innenhof
  • Hochwertige Ausstattung: Parkett, Bäder exklusive Qualität
  • Neue Tiefgarage mit 73 Stellplätzen im Innenhof
  • Baubegleitendes Qualitätscontrolling durch TÜV Süd
  • Perfekte Verkehrsanbindung ins Leipziger Zentrum (nur 3 km vom Zentrum entfernt, gute ÖPNV Anbindung)
  • Förderung im KfW-Programm 151 Energieeffizient Sanieren (Einzelmaßnahmen) möglich
  • Kalkulierte Mietpoolausschüttung 6,30 €