FAQ Darlehensabsicherung

FAQ Darlehensabsicherung Hypoprotect.

Welche Leistungen sind versichert?

  • Unverschuldete Arbeitslosigkeit bei Arbeitnehmern
  • Aufgabe der selbständigen Tätigkeit aus wirtschaftlichen Gründen
  • Vollständige Arbeitsunfähigkeit

Wer kann sich versichern?

  • Unbefristet beschäftigte sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer, die mindestens 12 Monate beim gleichen Arbeitgeber beschäftigt sind.
  • Selbständige/Freiberufler, die mindestens 24 Monate ununterbrochen im selben Gewerbe tätig sind

Welche Berufe und Tätigkeiten sind nicht versicherbar?

  • Wehrpflichtige und Soldaten in Kriegsgebieten
  • Zivildienstleistende
  • Lehrlinge
  • Kurzarbeiter
  • Saisonarbeiter
  • Rennfahrer
  • Piloten und Fugzeugbesatzungen
  • Beschäftigte mit Zeitarbeitsverträgen
  • Beschäftigte bei Ehegatten/Verwandten

Wo muss der Wohnsitz der versicherten Person sein?

  • Deutschland

Wie alt muss die versicherte Person sein?

  • 18 Jahre

Wie alt darf die versicherte Person höchstens sein?

  • 55 Jahre (Berechnungsformel: 60 Jahre minus gewünschter Versicherungsdauer)

Welche Versicherungsdauer ist möglich?

  • 5, 8, 10, 12 oder 15 Jahre, anschließend verlängerbar zu den dann geltenden Konditionen
  • Versicherung endet automatisch mit dem Tod des Versicherten

Welche Versicherungssummen können vereinbart werden?

  • 100 € bis 1.500 € monatlich
  • Vereinbarter Betrag muss immer durch 10 € teilbar sein und darf nicht höher sein als die Finanzierungsrate (inkl. Tilgung)

 Wird eine Gesundheitsprüfung durchgeführt?

  • Nein

Wie ist Arbeitsunfähigkeit (AU) in den Bedingungen definiert?

  • Ein Versicherungsnehmer gilt als arbeitsunfähig, wenn er seine letzte oder eine vergleichbare Tätigkeit nicht mehr ausüben kann.

Gibt es eine Wartezeit bei Arbeitslosigkeit?

  • Einmalig 3 Monate zum Versicherungsbeginn für Arbeitslosigkeit, d.h. wenn innerhalb der ersten 3 Monate eine Arbeitslosigkeit eintritt, ist dieser Fall nicht versichert.

Gibt es im Leistungsfall Karenzzeiten?

  • 2 Monate nach Eintritt der Arbeitslosigkeit
  • 6 Wochen nach Eintritt der Arbeitsunfähigkeit
  • Die erste Versicherungsleistung wird nach Ablauf der Karenzzeit erbracht, d.h. im Falle der Arbeitslosigkeit wird ab dem dritten Monat geleistet.

Wann beginnt der Versicherungsschutz?

  • An dem Tag, an dem der Einmalbeitrag eingegangen ist, startet der Versicherungsschutz.

Bekomme ich auch einen Versicherungsschein?

  • Nein, nach Eingang des Einmalbetrages erhalten Sie eine Bestätigung über den Versicherungsschutz. Einen Versicherungsschein bzw. eine Versicherungspolice vom Versicherungsunternehmen erhalten Sie nicht.

Der Einmalbetrag wird vom Finanzierungspartner mitfinanziert. Wann erfolgt die Zahlung dann an Sie?

  • Frühester Zahlungstermin ist der Zeitpunkt, zu dem alle Auszahlungsvoraussetzungen, z.B. Grundbucheintragung, erfüllt sind.
  • Erfolgt die Darlehensauszahlung in mehreren Teilbeträgen, wird der Einmalbeitrag i.d.R. mit der letzten Rate bezahlt.

Ich möchte den Versicherungsschutz aber schon vor Auszahlung der letzten Rate. Ist das möglich?

  • Ja, wenn Sie den Einmalbetrag aus Eigenmitteln überweisen.

Ich möchte den Einmalbetrag aus Eigenmitteln bezahlen. Wann muss ich den Einmalbetrag überweisen?

  • Nach dem wir von Ihrem Finanzierungspartner die Nachricht über die Darlehensbewilligung bekommen haben, erhalten Sie von uns eine Nachricht sowie die Bankverbindung zur Überweisung des Einmalbetrages.

Wie lange erhalte ich Leistungen bei Arbeitunfähigkeit?

  • Für die Dauer der Arbeitsunfähigkeit, maximal jedoch bis zum Ablauf der Versicherungsdauer. Die Versicherung leistet auch bei wiederholter Arbeitsunfähigkeit.

Wie lange erhalte ich Leistungen bei Arbeitslosigkeit?

  • Für die Dauer der Arbeitslosigkeit, maximal jedoch 10 Monate nach Ablauf der Karenzzeit. Die Versicherung leistet auch bei wiederholter Arbeitslosigkeit, sofern die versicherte Person seit dem letzten Leistungsfall mindestens 6 Monate ununterbrochen für mindestens 15 Stunden pro Woche gearbeitet hat.

 Ich werde Arbeitslos bzw. Arbeitsunfähig. Wie ist der weitere Ablauf?

  • Als erstes verständigen Sie uns über die bevorstehende Arbeitslosigkeit bzw. Arbeitsunfähigkeit. Wir informieren die Versicherungsgesellschaft, die dann direkte Kontakte mit Ihnen aufnimmt und die weitere Abwicklung übernimmt.

Wer stellt die Arbeitsunfähigkeit fest und wie muss ich diese nachweisen?

  • Jeder zugelassene Arzt kann die Arbeitsunfähigkeit feststellen. Das Versicherungsunternehmen hat jedoch die Möglichkeit, die Arbeitsunfähigkeit überprüfen zu lassen.
  • Der Nachweis der Arbeitsunfähigkeit gegenüber der Versicherungsgesellschaft erfolgt durch die Vorlage der vom Arzt erstellten Arbeitunfähigkeitsbescheinigung (Krankmeldung).

Kann ich den Vertrag nach Zahlung des Einmalbetrages noch kündigen?

  • Nein