Darlehensabsicherung Hypoprotect

Die Darlehensabsicherung Hypoprotect: Mit dem Abschluss einer Immobilienfinanzierung gehen die meisten unserer Kunden die größte finanzielle Verpflichtung ihres Lebens ein: Ab diesem Zeitpunkt muss jeden Monat die vereinbarte Darlehensrate an den Kreditgeber überwiesen werden. Aber was passiert, wenn Sie auf einmal arbeitslos werden oder aufgrund von Krankheit Ihren Beruf nicht mehr ausüben können? Je geringer Ihre finanziellen Reserven in einer solchen Situation sind, desto schneller droht eine Zahlungsunfähigkeit – und mit ihr die Zwangsversteigerung Ihrer Immobilie. Gegen dieses Risiko können Sie sich neuerdings absichern.

So funktioniert’s

Zeitgleich mit Ihrer Finanzierung schließen Sie eine Darlehensabsicherung ab, die Sie gegen Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit schützt. Tritt eines dieser beiden Ereignisse ein, übernimmt das Versicherungsunternehmen automatisch Ihre bestehenden Darlehensraten in der abgesicherten Höhe.

 Für wen macht eine Darlehensabsicherung Sinn?

Eine Darlehensabsicherung ist dringend zu empfehlen, wenn Ihre finanziellen Reserven nicht mindestens 12 Monatsraten Ihrer Finanzierung abdecken.

Wer kann versichert werden?

Versichert werden können sowohl Arbeitnehmer als auch Selbständige und Freiberufler. Auch Teilzeitkräfte sind versicherbar. Einzige Einschränkung: Die versicherte Person muss mindestens 18 Jahre und darf höchstens 55 Jahre alt sein.

Was kostet es?

Ein Darlehen über 150.000 Euro bei einem Nominalzinssatz von 5% p.a. und einer jährlichen Tilgung von 1% ergibt eine monatliche Rate von 750 Euro. Wenn Sie die Hälfte dieser Rate für 10 Jahre gegen Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit versichern wollen, finanzieren wir den sich ergebenden Versicherungsbeitrag in der Regel mit dem Darlehen mit. Damit erhöht sich Ihre Darlehenssumme leicht auf 152.284 Euro und Ihr Versicherungsschutz gegen Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit kostet Sie lediglich 11,42 Euro im Monat.

Wichtiger Hinweis

Der Abschluss der Arbeitslosigkeitsversicherung ist nur im Rahmen Ihres Baufinanzierungsabschlusses möglich. Dabei bitten wir Sie zu beachten: Wenn Sie eine Absicherung gegen Arbeitslosigkeit wünschen, müssen Sie diese maximal 6 Monate nach Abschluss Ihrer Baufinanzierung beantragen. Eine spätere Vereinbarung – also nach den genannten 6 Monaten – ist leider nicht mehr möglich. Wenn Sie an einer entsprechenden Absicherung interessiert sind, sprechen Sie uns bitte auf dieses Thema an. Wir beraten Sie gerne.

FAQ-Dahrlehensabsicherung